Sie möchten immer über aktuelle und praxisrelevante Themen auf dem Laufenden sein? Abbonieren Sie das "Wissensmagazin mit Sinn für den Markt" - den NAA Newsletter!

»Newsletter abonnieren

Direkt-Anmeldung


Finanzmanagement für Nichtkaufleute

Finanzmanagement für Nichtkaufleute

Sie sehen sich in Ihrer täglichen Arbeit einer Vielzahl von betriebswirtschaftlichen Fragestellungen gegenüber. Kaufleute sprechen dabei eine eigene Sprache. Lernen Sie die Strukturen des Finanz- und Rechnungswesens kennen, um Ihre Kommunikation mit Controllern, Finanzverantwortlichen und Bilanzbuchhaltern zu optimieren.

Ihr Nutzen

Sie sind in betriebliche Entscheidungsprozesse eingebunden, die erhebliche Auswirkungen auf alle Unternehmensbereiche haben - hier geht es um die Auswertung, Interpretation und Anwendung der Ergebnisse des Controllings, um Wirtschaftlichkeit, Rentabilität und Liquidität. Dieses Seminar versetzt Sie in die Lage, mit Kaufleuten souverän und strukturiert zu kommunizieren.

Zielgruppe

  • Führungs- und Fachkräfte aller Bereiche und Branchen außerhalb des Finanzwesens von Unternehmen
  • Projekt-Manager
  • Ingenieure-Techniker
  • High Potentials

Inhalte

  • Externes Rechnungswesen
    • Betriebswirtschaftliche Ziele im Unternehmen
    • Das externe Rechnungswesen: Bilanzen lesen und verstehen
    • Was steht in der GuV?
    • Publizitätspflicht und Geschäftsbericht
    • Internationale Bilanzierung: IAS (IFRS) und US-GAAP
    • Grenzen der Aussagefähigkeit von Bilanz und GuV
  • Finanzielles Rechnungswesen
    • Operative und strategische Finanzplanung
    • Liquiditätsplanung
    • Cash-Flow-Analyse
    • Rentabilität und Liquidität
    • Externe Eigenfinanzierungen und Fremdfinanzierungen
    • Interne Finanzierungsprozesse: offene und stille Selbstfinanzierung, Abschreibungen und Rückstellungen
  • Internes Rechnungswesen
    • Kosten- und Leistungsrechnung: Das interne Rechnungswesen
    • Die Abgrenzungsrechnung - das Bindeglied zwischen GuV und KLR
    • Kostenarten: variable und fixe Kosten, Einzel- und Gemeinkosten
    • Kostenstellenrechnung: Der Betriebsabrechnungsbogen
    • Kostenträgerrechnung
    • Perioden- und stückbezogene Kalkulationsverfahren
    • Das Steuerungsinstrument in der KLR: Die Deckungsbeitragsrechnung
    • Break-Even-Analyse: Welcher Preis oder welche Menge ist richtig?
  • Controlling
    • Was bedeutet Controlling oder: Ist Controlling gleich Kontrolle?
    • Operatives und strategisches Controlling
    • Rückwirkungen des Controllings auf die Organisation des Unternehmens
    • Das externe Rechnungswesen und Controlling: Bilanzkennzahlen
    • Controlling im Finanzbereich: Aufrechterhaltung der zukünftigen Zahlungsfähigkeit
    • Shareholder Value: Welche Werte kann ein Unternehmen langfristig schaffen - ROCE (Return On Capital Employed) und EVA (Economic Value Added)

Methoden

  • Trainer-Input
  • Praxisbeispiele
  • Praktische Übungen
  • Erfahrungsaustausch und Diskussion
»Zurück zum Seitenanfang
  • Vorgeschlagene Dauer: 3 Tage
  • Code F 1
  • Anmeldung/Informationen
    Telefon: ++49.911.919769-0
    Fax: ++49.911.919769-20

Anfrage/Information